Aktuelle Informationen zur Corona-Pandemie

Auf dieser Seite finden Sie Informationen zu Auswirkungen der Corona-Pandemie auf unsere Schule, die Schulgemeinschaft und den Unterricht.

Regelungen für den Schulbetrieb vom 11.01.-31.01.2021

Unter dem nachfolgenden Link können Sie die ersten Vorgaben für das Distanzlernen und die Notbetreuung in den kommenden Wochen nachlesen.

https://www.schulministerium.nrw.de/startseite/regelungen-fuer-schulen-vom-11-bis-31-januar-2021

 

Informationen zur Notbetreuung am 21.12./22.12.2020 und 07.01./08.01.2021

Für die Notbetreuung am 21.12./22.12.2020 und 07.01./08.01.2021 gelten folgende Regelungen:

An diesen Tagen findet in den Schulen eine Notbetreuung statt, soweit hierfür ein Bedarf besteht. Teilnehmen können alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 6, deren Eltern dies bei der Schule schriftlich beantragen. Das dazu erforderliche Formular würde über Sdui verschickt.

  • Die Notbetreuung wird von Lehrkräften geleistet. Sofern die Notbetreuung den offenen Ganztag und weitere Betreuungsangebote umfasst, werden die Kräfte für die Ganztags- und Betreuungsangebote einbezogen.
  • Der zeitliche Umfang der Notbetreuung richtet sich nach der allgemeinen Unterrichtszeit an den genannten Tagen. Die Notbetreuung von Schülerinnen und Schülern, die auch sonst an Ganztags- und Betreuungs-angeboten teilnehmen, umfasst diesen Zeitrahmen.
  • Die Schülerinnen und Schüler tragen in den Notbetreuungsgruppen durchgehend einen Mund-Nasen-Schutz.
  • Die Vorgaben zur Hygiene und zum Infektionsschutz gelten auch für die Notbetreuung.
  • Bei der Einrichtung der Gruppen ist an diesen Tagen das Einhalten des Mindestabstandes von 1,5 Metern in den Räumen zu berücksichtigen.  

 

Elterninformation zum Klassenunterricht und zur Kommunikation im Falle einer Corona-Infektion in einem Klassenverband  

im November 2020

In den vergangenen Wochen sind die Fallzahlen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie leider stetig gestiegen. Stets sind wir bemüht, durch schulinterne Maßnahmen und durch unser Hygienekonzept die Kinder, Lehrkräfte und Mitarbeiter/innen zu schützen. Aus diesem Grund ist in den letzten Tagen auch erneut der Stundenplan angepasst worden. Wir haben die Kontakte in den Klassen weitergehend reduziert, indem  – wenn möglich – nur die Klassenleitung und maximal eine weitere Lehrkraft eine Klasse unterrichtet. Dank der Flexibilität und Kooperation der Lehrkräfte haben wir es geschafft, die gesamte Stundentafel abzudecken. Es mussten keine Fachstunden gekürzt werden. 

In diesem Zusammenhang ist es uns zudem sehr wichtig, darauf hinzuweisen, dass wir in unserer Vorgehensweise im Kontext von Corona den strikten Vorgaben des Gesundheitsamtes und des Datenschutzes folgen. So treffen wir alle unsere Entscheidungen nur nach Rücksprache mit Ärzten/innen des Gesundheitsamtes unter Berücksichtigung der Vorgaben des Datenschutzes. Viele Sachverhalte müssen zunächst geprüft und bearbeitet werden, bevor Informationen an die Öffentlichkeit herausgegeben werden. Wir handeln stets verantwortungsbewusst, um den größtmöglichen Schutz aller zu gewährleisten. Sollten sich Fragen ergeben, beantworten wir diese gerne. 

Sicher werden wir in Zukunft nicht davon verschont bleiben, mit Covid-19-Infektionen in der Schulgemeinschaft umgehen zu müssen. Sollte es in einer Klasse einen bestätigten Fall (erkranktes Kind/erkrankte Lehrkraft oder Mitarbeiter/in) geben, werden die Eltern dieser Klasse in Absprache mit dem Gesundheitsamt über den Sachverhalt wie auch über die damit verbundenen Maßnahmen schnellstmöglich informiert. 

Unsere Kinder sind in den letzten Wochen verantwortlich mit der doch sehr besonderen Situation umgegangen. Sie halten die Maskenpflicht ein und achten aufeinander. Auch Sie als Eltern unterstützen uns sehr, indem Sie bei Krankheitsfällen Ihrer Kinder sehr umsichtig reagieren. Wir danken Ihnen dafür und hoffen, dass wir so, alle miteinander, in den nächsten Wochen den Schulbetrieb weitestgehend normal aufrechterhalten können. Gerade in dieser Zeit ist es sehr wichtig, dass wir miteinander durch diese Zeit gehen. Aber wir sind zuversichtlich, dass wir das zusammen schaffen.  

 

Für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken wir uns ganz herzlich. 

 

Birgit Motzko 

 

Informationen zum Distanzlernen

Distanzlernen – Grundsätzliches

Im Rahmen unserer pädagogischen Ganztagskonferenz, die am 10.09.2020 stattgefunden hat, haben wir auf der Grundlage unserer Erfahrungen während der Schulschließung ein Konzept für den Präsenz- und Distanzunterricht erstellt.

Nachfolgend das Wichtigste in Kürze: 

  • Die Teilnahme am Distanzunterricht/die Erledigung der Aufgaben ist verpflichtend.
  • Alle im Distanzlernen erbrachten Leistungen, die sich eindeutig dem Kind zuordnen lassen, fließen in die Leistungsbewertung ein. Klassenarbeiten/Lernerfolgskontrollen werden ausschließlich in Präsenzphasen geschrieben.
  • Alle Kinder bekommen ihre Arbeitsmaterialien und Unterrichtsangebote über das Padletzur Verfügung gestellt, das im Umfang reduziert ist und folgende Spalten enthalten wird: Pinnwand, Wochenplan, Mathematik, Deutsch, Sachunterricht, Englisch (ab Klasse 2), Übungsecke, Platz für euch.
  • Es wird so viel Technik wie nötig eingesetzt. Lehrwerke, Arbeitshefte, Selbstlernhefte werden zum Lernen auf Distanz genutzt, um den Druckaufwand für Sie als Eltern überschaubar zu halten.
  • Die Lehrkraft erhält immer montagspro Fach die eindeutig festgelegten Arbeitsprodukte der Vorwoche zur Korrektur und Rückmeldung via Klassenmail bzw. Briefkasteneinwurf.
  • Die Lehrkräfte betreuen die Kinder bei Fragen und Problemen im Rahmen ihrer telefonischen Sprechstunden bzw. nach Vereinbarung.
  • Die Kommunikation mit Ihnen als Eltern erfolgt über unsere Schulapp Sdui.
  • Zur Vorbereitung auf das Distanzlernen wird nach den Herbstferien der Umgang mit dem Padlet in allen Klassen in Form einer Trainingsspirale geübt.

 

Distanzlernen in Folge einer Quarantäne 

Quarantänevorgaben für einen Schüler/eine Schülerin 

Wie im Krankheitsfall können die Arbeitsmaterialien an der Schule abgeholt werden bzw. werden über Sdui übermittelt bzw. in den Briefkasten der Familie geworfen.

Quarantänevorgaben für eine Klasse

Die Arbeitsmaterialien werden den Kindern – wie oben unter Distanzlernen beschrieben – über das Klassenpadlet zur Verfügung gestellt. Arbeitsmaterialien, die in der Schule verblieben sind, können an der Schule abgeholt werden.

Distanzlernen in Folge einer Erkrankung einer Lehrkraft oder mehrerer Lehrkräfte

Sollte eine schulinterne Vertretung nach unserem Vertretungskonzept nicht mehr möglich sein, da die Stundenkapazitäten und Vertretungsmöglichkeiten ausgeschöpft sind, wird der Unterricht für die notwendigen Klassen auf vier Unterrichtsstunden gekürzt. Reicht die Unterrichtskürzung nicht aus, kann es dazu kommen, dass eine Klasse/ein Jahrgang zu Hause verbleiben und am Lernen auf Distanz teilnehmen muss.

Da die Kinder der OGGS ein Recht auf Betreuung haben, wird für sie ggf. eine Notbetreuung eingerichtet. 

Coronabedingte Vorgaben für Schule und Unterricht

Da wir uns noch immer in einer Corona-Pandemie befinden, gelten auch weiterhin besondere Bedingungen für die Schule und den Unterricht. Diese sehen – wie folgt – aus

Schulbeginn

Alle Kinder können ab 7.45 Uhr zur Schule kommen. Spätestens um 8.00 Uhr sollte jedes Kind an seinem Platz in der Klasse sein. Die Kinder gehen sofort durch den zugewiesenen Eingang ins Schulgebäude.

Zugänge zum Gebäude/Ausgänge nach Schulschluss aus dem Gebäude

Seiteneingang Altbau Obergeschoss an der Feuertreppe

1a, 2a

Haupteingang

4b, 4a, 1b

Seiteneingang Neubau

3a, 3b

Seiteneingang Altbau Erdgeschoss an der Feuertreppe

2b

Schulschlusszeiten

  • nach der vierten Unterrichtsstunde.

Klassen

Schulschlusszeiten 

1a, 2b, 3b, 3a

11.20-11.30 Uhr

1b, 2a, 4a, 4b

11.30-11.40 Uhr

  • nach der fünften Unterrichtsstunde:

Klassen

Schulschlusszeitenpage2image14024 page2image14344

1a, 2b, 3b, 3a

12.20-12.30 Uhr

1b, 2a, 4a, 4b

12.30-12.40 Uhr

  • nach der sechsten Unterrichtsstunde:

Klassen

Schulschluss

1a, 2b, 3b, 3a

page2image26928 page2image27248

13.10-13.15 Uhr

1b, 2a, 4a, 4b

page2image30176 page2image30496

13.15-13.20 Uhr

Mundschutz

Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist ab dem Betreten des Schulgeländes verpflichtend. Die Kinder dürfen ihren Mundschutz nur ablegen, wenn sie an ihrem Arbeitsplatz in der Klasse sitzen.

Betreten des Schulgebäudes

Das Betreten des Schulgebäudes ist für Eltern weiterhin untersagt.

Homeschooling

In Abhängigkeit vom Infektionsgeschehen kann es sein, dass es erneut Phasen des Distanzlernens geben wird. Die Leistungen, die im Rahmen des Distanzlernens erbracht werden, sollen künftig bei der Leistungsbeurteilung berücksichtigt werden.

OGGS und Verlässliche Betreuung

In der OGGS und in der Verlässlichen Betreuung werden entsprechend der organisatorischen und personellen Voraussetzungen jahrgangsbezogene Gruppen in erforderlicher Anzahl gebildet. Aus organisatorischen Gründen werden die beiden Angebote in den Jahrgängen zusammengelegt.

Elterninformation Einführung Schul-App Sdui

8. April 2020

Wir haben die Schul-App Sdui eingeführt, damit Kinder, Eltern und Lehrkräfte sicher digital kommunizieren können – und das ohne private E-Mail-Adresse oder Handynummer.

Sdui ist mit einem Smartphone, Tablet, Laptop oder PC nutzbar und ist vor allem deshalb so hilfreich, weil die App viele Funktionen vereint und dennoch sehr einfach zu bedienen ist.

Hier ein kleiner Überblick:

  • Neuigkeiten und Mitteilungen
    Neuigkeiten und Mitteilungen können innerhalb kürzester Zeit versendet werden. Optional können auch Push-Benachrichtigungen aktiviert werden, so dass die eingegangen Nachrichten ohne Öffnen der App auf dem Display erscheinen.
  • Kommunikation per Chat
    Sdui bietet einen Chat an, in dem standardgemäß nur eine One-Way-Kommunikation möglich ist. Allerdings besteht die Option den Chat vorübergehend zu öffnen, so dass Schüler und Eltern den Chat ebenfalls vollständig nutzen können. Unsere Lehrkräfte behalten dabei jedoch die Kontrolle, um Mobbing oder sonstigem Missbrauch durch Schüler/innen vorzubeugen.
  • Dokumente und mehr
    Arbeitsblätter, Tafelbilder… können – wie in einer Cloud – über die App geteilt werden.

Für weitere Informationen zu Sdui schauen Sie gerne auf die Website des Anbieters sdui.de. Dort finden Sie auch ein Kontaktformular für Fragen, Wünsche und Ideen.

Um Sdui nutzen zu können, benötigen Sie einen persönlichen Aktivierungscode. Dieser wird abgefragt, wenn Sie sich zum ersten Mail bei der Sdui-App anmelden. Jeder Aktivierungscode ist nur einmalig für die Erstanmeldung gültig, das heißt dieser ist nach der ersten Registrierung entwertet.

Nachfolgend finden Sie eine Gebrauchsanweisung, wie Sdui auf den einzelnen Endgeräten installiert werden kann.

Sdui auf dem Computer/ Notebook
  1. Öffnen Sie einen Internetbrowser (z.B. Microsoft Edge, Mozilla Firefox, Google Chrome, Apple Safari, …)
  2. Geben Sie in der Adresszeile app.sdui.de ein.
Sdui auf dem Smartphone/Tablet

Sdui im Google Play Store

Sdui im Apple App Store

 

Elternbrief der schulpsychologischen Beratungsstelle des Kreises Soest

30. März 2020

Unter folgendem Link können Sie den Elternbrief der schulpsychologischen Beratungsstelle des Kreises Soest laden: https://cloud.martinschule-cappel.de/s/xGkyAtxSyFQYSCb

Erreichbarkeit der Schule in der unterrichtsruhenden Zeit

Das Sekretariat ist während der unterrichtsruhenden Zeit montags, mittwochs und freitags in der Zeit von 9.00 – 12.00 Uhr besetzt.
Außerhalb der Sekretariatszeiten können Sie uns via Mail (martinschule-cappel@t-online.de) erreichen. Schreiben Sie uns Ihr Anliegen unter Angabe Ihrer Telefonnummer und wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.
Vielen Dank.

Arbeitsmaterial für den Distanzunterricht

Das Unterrichtsmaterial finden Sie auf unseren Klassen-Padlets. Die Zugangsdaten haben Sie über Sdui erhalten. Sollten Sie diese verloren haben, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Erklärvideo der Stadt Wien zum Corona-Virus

Die Stadt Wien hat ein Erklärvideo für Kinder zum Corona-Virus erstellt und auf YouTube veröffentlicht: https://www.youtube.com/watch?v=_kU4oCmRFTw

Informationen und Hinweise zum Coronavirus in verschiedenen Sprachen

Hier finden Sie Informationen des Schulministeriums des Landes NRW zum Coronavirus: https://cloud.martinschule-cappel.de/s/qMn8P2LK6xZ4qx7